Zahl der Drogentoten erneut gestiegen

Im vergangenen Jahr sind nach Angaben der Bundesregierung mehr als 1.300 Menschen an einer Überdosis gestorben.

Bild

Zum 4. Mal in Folge ist die Zahl der Drogentoten in Deutschland gestiegen. Nach Angaben des Berichtes zur Rauschgiftkriminalität 2016 starben im vergangenen Jahr 1.333 Menschen an einer Überdosis. Besonders stark stieg demnach die Zahl der Opfer von sogenannten Legal Highs: von 39 (2015) auf 98 im vergangenen Jahr.

Bis vor wenigen Jahren (2012) war die Zahl der Drogentoten stets zurückgegangen. Seitdem aber sorgen neue synthetische Drogen, steigende Drogenqualität und sinkende Preise wieder für zunehmende Opferzahlen; Von 1.002 (2013) über 1.032 (2014), 1.226 (2015) auf nun 1.333 Drogentote. In der Zahl von 2016 sind erstmals auch die Menschen enthalten, die durch eine selbst verabreichte Überdosis an Schmerzmitteln ums Leben gekommen sind.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnte bei der Vorstellung des Berichtes zur Rauschgiftkriminalität vor allem vor den sogenannten Legal Highs. Dabei handelt es sich um Drogen, die meistens aufputschende Amphetamine enthalten. Dabei ändern die Hersteller die Zusammensetzung immer wieder – und umgehen so die Strafbarkeit. Daher die Bezeichnung Legal Highs. Diese Drogen werden vor allem online als Kräutermischungen oder Badesalze gehandelt.

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtgefahren fordert ein Umdenken in der Drogenpolitik. Mit der Verbotspolitik lasse sich die Zahl der Drogentoten nicht senken. Vielmehr komme es darauf an, süchtige Menschen schnell und wirksam zu behandeln. Dazu gehöre es unter anderem, Heroinabhängige in Gefangenschaft mit dem Drogenersatzstoff Methadon zu versorgen.

Drogentote nur ein Bruchteil der Opfer von Sucht

So erschreckend die Zahl der Opfer illegaler Drogen ist: Sie macht nur einen Bruchteil der Sterbefälle durch Suchtmittelmissbrauch aus. Alleine in Deutschland sterben jährlich 74.000 Menschen an den Folgen von Alkoholismus und Alkoholmissbrauch. Die Zahl der Todesopfer durch das Rauchen in Deutschland wird auf jährlich 100.000 Fälle geschätzt.

Autor: Charly Kahle

Stand: 09.05.2017

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
Anzeige

Specials

Krankheitsgebiete

Anzeige

Newsletter

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie wöchentlich zu News und Infos rund um die Gesundheit.